Kurzarbeit
Substantiv, f:

Worttrennung:
Kurz·ar·beit, Plural: Kurz·ar·bei·ten
Aussprache:
IPA [ˈkʊʁt͡sˌʔaʁbaɪ̯t]
Bedeutungen:
[1] ohne Plural: vorübergehende Phase in einem Beschäftigungsverhältnis, in der bei verringertem Lohn weniger gearbeitet wird
[2] kleine, nicht aufwendige Arbeit als Beitrag zu einer Lehrveranstaltung
Herkunft:
Determinativkompositum aus kurz und Arbeit
Gegenwörter:
[1] Akkordarbeit
[2] Doktorarbeit, Examensarbeit, Magisterarbeit, Staatsexamensarbeit
Beispiele:
[1] Viele Firmen retten sich in wirtschaftlicher Flaute mit Kurzarbeit über die Runden.
[1] „Kurzarbeit hat der deutschen Industrie und ihren Beschäftigten große Dienste erwiesen.“
[2] „Kurzarbeiten oder auch kleinere Übungsaufgaben können hier aufgerufen werden.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch