Ladino
Substantiv, m:

Worttrennung:
La·di·no, Plural: La·di·nos
Aussprache:
IPA [laˈdiːno]
Bedeutungen:
[1] Mischling von Weißen und Indianern in Mexiko und Mittelamerika
Herkunft:
von Latinus: eigentlich Spanischsprechender, da die spanische Sprache aus dem Latein entstanden ist
Substantiv, n: Worttrennung:
La·di·no, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˌlaˈdiːno]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: der zunächst vor allem als Schrift- und Sakralsprache verwendete, spezielle von den 1492 aus Spanien vertriebenen Juden beibehaltene jüdisch-spanische Dialekt
Synonyme:
[1] Judäo-Spanisch/Judeo-Spanisch, Judenspanisch, Judezmo, Spaniolisch, Sephardisch,
Beispiele:
[1] „Als kleinere iberische Sprache ist Portugiesisch mit unserem Ladino verwandt.“
[1] „Im 16. und 17. Jahrhundert entsproß dem Spaniolischen eine Variante, das für Liturgie und religiöses Schriftum bestimmte Ladino.
[1] „Die einflußreichste Gruppe sind die Sepharden, deren historisches Identitätssymbol das Judenspanische (Ladino) ist.“
[1] „So entwickelten sich eigene Judensprachen: Das Spaniolische/Ladino in Spanien auf spanischer Basis verbreitete sich über den gesamten Mittelmeerraum, es war die Gemeinsprache der sephardischen Juden…“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch