Landesherr
Substantiv, m:

Worttrennung:
Lan·des·herr, Plural: Lan·des·her·ren
Aussprache:
IPA [ˈlandəsˌhɛʁ]
Bedeutungen:
[1] Regent eines Landes
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Land und Herr sowie dem Fugenelement -es
Beispiele:
[1] „Die Jagdvergnügungen der adligen Landesherren werden in der Literatur immer wieder als gefährliches Eindringen beschrieben, sobald eine liminale Zone im Verfolgungseifer überschritten wird.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.027
Deutsch Wörterbuch