Losungswort
Substantiv, n:

Worttrennung:
Lo·sungs·wort, Plural 1: Lo·sungs·wor·te, Plural 2: Lo·sungs·wör·ter
Aussprache:
IPA [ˈloːzʊŋsˌvɔʁt]
Bedeutungen:
[1] Wort/Ausdruck, der einen sonst nicht möglichen Zugang zu etwas eröffnet
[2] Wort/Ausdruck, der als eine Art Schlüsselbegriff für eine Idee dient
Herkunft:
Determinativkompositum aus Losung, Fugenelement -s und Wort
Synonyme:
[1] Codewort; Österreich, Sparbuch: Klausel
Beispiele:
[1] „Karli Sackbauer alias Klaus Rott erzählt, wie ärgerlich es ist, wenn man die Losungswörter von Sparbüchern nicht kennt, und warum er glaubt, dass er kein Trottel ist.“
[2] „Als Schlagwörter spielen die Ausdrücke blaue Blume, das Losungswort der Romantiker (Novalis 1802), Universum … eine Rolle.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch