Maultier
Substantiv, n:

Worttrennung:
Maul·tier, Plural: Maul·tie·re
Aussprache:
IPA [ˈmaʊ̯lˌtiːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] die Kreuzung einer Pferdestute und eines Eselhengstes
Herkunft:
Das Wort Maultier ist seit dem Anfang des 16. Jahrhunderts bezeugt. Dem Bestandteil Maul- geht das maskuline althochdeutsche Wort mūl voraus, dem das lateinische mulus zugrunde liegt. Im Neuhochdeutschen lautete die Form Maul#Substantiv, m, n|Maul und hatte ein maskulines oder sächliches Genus. Wegen der lautlichen Identität dieses Wortes mit dem Neutrum Maul#Substantiv, n|Maul entstand Maultier als Verdeutlichung.
Synonyme:
[1] Muli
Beispiele:
[1] Maultiere werden häufig als Lasttiere eingesetzt.
[1] „Sie sagte die letzten Worte mit einem so schalkhaften Ausdruck, daß ich sie fast im Verdacht hatte, sie habe das mit unseren Vorräten beladene Maultier entführen lassen.“
[1] „Kamele, Maultiere und Männer tragen Steine und Zement.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch