Page
Substantiv, m:

Worttrennung:
Pa·ge, Plural: Pa·gen
Aussprache:
IPA [ˈpaːʒə]
Bedeutungen:
[1] Hotelbursche, Hoteldiener in betresster, uniformartiger Bekleidung
[2] „junger Adliger als Diener am Hof eines Fürsten“
Herkunft:
um 1600 von französisch pageEdelknabe, Kammerjunge“ entlehnt, das über italienisch paggio vermutlich auf griechisch παιδίονJunge, Knäblein, junger Sklave“ zurückgeht
Synonyme:
[1] Hoteldiener, Hotelpage
[2] veraltet: Edelknabe
Beispiele:
[1] Der Page wird ihnen die Koffer aufs Zimmer bringen.
[1] „Pagen und Zimmermädchen klopften immer wieder an seine Tür und schlossen sie, sogar wenn er im Zimmer war, mit ihrem Schlüssel auf.“
[1] „Jack rührte keinen Finger, also gab ich dem Pagen einen Vierteldollar.“
[1] „An der Hotelauffahrt wartete ein Page, um die Koffer entgegenzunehmen.“
[1] „Der Page trug die Koffer zum Auto.“
[2] „Nicht selten findet sich als höchste Karrierestufe eines auf seinem Gut zurückgezogen lebenden Adligen, der den Hofdienst als Kammerjunker quittiert hatte, die Position eines Amtshauptmanns. Die jüngsten Amtsträger sind verständlicherweise jene, bei denen sich eine Bestallung bzw. Tätigkeit als Page belegen läßt.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch