Unheil
Substantiv, n:

Worttrennung:
Un·heil, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈʊnˌhaɪ̯l]
Bedeutungen:
[1] ein furchtbares, schreckliches Geschehen, Ereignis
Herkunft:
althochdeutsch unheil
Gegenwörter:
[1] Heil
Beispiele:
[1] Ohne große prophetische Gabe konnte man das Unheil kommen sehen.
[1] Ebenfalls im Volksglauben verwurzelt sind Unglücksbringer, die angeblich Unheil heraufbeschwören.
[1] „795 bricht Unheil über Irland herein.“
[1] „Für die Indigenen bedeutete der Reichtum neues Unheil.“
[1] „Er hatte ein Unheil heraufbeschworen, an dem ich ein Leben lang würde leiden müssen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch