Verband
Substantiv, m:

Worttrennung:
Ver·band, Plural: Ver·bän·de
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈbant]
Bedeutungen:
[1] allgemein: Organisation von Personen gleichen Interesses
[2] Medizin: Abdeckung einer Wunde
[3] Militär: größere Gliederung von Truppen
Herkunft:
Ableitung von verbinden, belegt seit dem 18. Jahrhundert mit der Bedeutung „Wundverband“, seit dem 19. Jahrhundert auch für „Organisation“
Gegenwörter:
[3] Einheit, Großverband, Teileinheit
Beispiele:
[1] Die Verbände haben ihre Lobby in Berlin.
[2] Da muss dringend ein Verband angelegt werden.
[2] „Er hatte einen Verband um den Unterarm.“
[2] „Der Andere wickelte den Verband auf.“
[3] Die Verbände mussten sich zurückziehen.
[3] „Die Insellage verschonte die Bewohner Britanniens von Einfällen von außen, obwohl es bereits in dieser Zeit vereinzelte Angriffe fränkischer und sächsischer Verbände gab.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.021
Deutsch Wörterbuch