ausstrecken
Verb:

Worttrennung:
aus·stre·cken, Präteritum: streck·te aus, Partizip II: aus·ge·streckt
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯sˌʃtʁɛkən]
Bedeutungen:
[1] transitiv: einen Körperteil möglichst gerade von Körper wegbewegen
[2] reflexiv: sich lang hinlegen
Herkunft:
[1] Bildung eines Partikelverbs zum Verbstamm von strecken mit dem Präfix aus-
Beispiele:
[1] Ich habe einen Krampf im Bein und muss es jetzt einmal ausstrecken.
[1] „Sie ergriff die Hand, die er lächelnd nach ihr ausstreckte: kalt und feucht, die Finger schwach.“
[2] Ich will mich mal eine Zeit lang auf dem Sofa ausstrecken.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch