gelt
Adjektiv:

Worttrennung:
gelt, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ɡɛlt]
Bedeutungen:
[1] Jägersprache, Landwirtschaft: (zeitweise) nicht fortpflanzungsfähig
Partikel: Worttrennung:
gelt
Aussprache:
IPA [ɡɛlt]
Bedeutungen:
[1] süddeutsch, umgangssprachlich: verschliffene Floskel für die eingeschobene, rhetorische Frage „gelt es?“, „gilt es?“, „habe ich recht?“ oder „nicht wahr?“, „stimmt es?“, um sich der (vorausgesetzten) Zustimmung zu versichern. Die Frage wird nicht oder nur mit der gleichen Floskel beantwortet.
Herkunft:
Zusammensetzung aus gelten und es
Synonyme:
[1] standardsprachlich: gelt es? , gilt es?, habe ich recht?, nicht wahr?, stimmt es?
[1] süddeutsch, österreichisch, schweizerdeutsch, thüringisch, auch elsässisch (umgangssprachlich): gell
Beispiele:
[1] „Schönes Wetter heute, gelt?“ „Draußen, gelt?“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.015
Deutsch Wörterbuch