heimisch
Adjektiv:

Worttrennung:
hei·misch, Komparativ: hei·mi·scher, Superlativ: am hei·mischs·ten
Aussprache:
IPA [ˈhaɪ̯mɪʃ]
Bedeutungen:
[1] zur Heimat gehörend; zum Land gehörig
[2] vertraut
Herkunft:
mittelhochdeutsch „heim(i)sch“, althochdeutsch „heimisc“. Das Wort ist seit dem 8. Jahrhundert belegt.
Synonyme:
[1] einheimisch
Beispiele:
[1] Der Koala ist in Australien heimisch.
[1] Vor der Besiedlung waren dort zwar 250 Vogelarten, aber keine Säugetiere heimisch, außer drei Sorten von Fledermäusen.
[1] „Vor allem heimische Blumenarten sind für [Bienen] interessant - also zum Beispiel Glockenblumen, Blauer Lein oder Schmetterlingsblütler.“
[1] „Das mächtige Kreuz vor der Kirche, von Steinmetzen aus heimischem Basalt gehauen, imponiert durch seine monumentale Größe ebenso wie durch seine Aussagekraft als Mahnmal für die Toten der beiden Weltkriege des 20. Jahrhunderts (…).“
[2] Carla fühlt sich als Sächsin in Bayern nicht heimisch.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.014
Deutsch Wörterbuch