morgig
Adjektiv:

Worttrennung:
mor·gig, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ˈmɔʁɡɪç], [ˈmɔʁɡɪk]
Bedeutungen:
[1] nur attributiv: vom folgenden Tag, am folgenden Tag stattfindend
[2] übertragen: in der Zukunft
Herkunft:
Ableitung vom Adverb morgen mit dem Suffix -ig
Synonyme:
[2] zukünftig
Gegenwörter:
[1, 2] gestrig, heutig
Beispiele:
[1] Die morgige Präsentation wird leider ausfallen.
[2] Denk doch einmal an die morgige Generation, die das ausbaden muss!
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch