zerren
Verb:

Worttrennung:
zer·ren, Präteritum: zerr·te, Partizip II: ge·zerrt
Aussprache:
IPA [ˈt͡sɛʁən]
Bedeutungen:
[1] transitiv: etwas/jemanden mit großem Kraftaufwand bewegen
[2] intransitiv: an etwas/jemandem intensiv oder mit großem Kraftaufwand ziehen (auch übertragen)
[3] durch übermäßige Dehnung verletzen
Synonyme:
[1, 2] ziehen
[3] überdehnen
Gegenwörter:
[1, 2] schieben
[3] quetschen
Beispiele:
[1] „Als etwa ein Studienfreund den betrunkenen Bräutigam unter die Dusche zerrt, um ihn auszunüchtern, kommt die Braut zufällig hinzu und gerät in Zweifel, ob ihr frischangetrauter Ehemann nicht doch schwul sei.“
[2] Er zerrte an ihren Haaren.
[2] „… ich mußte es schnell machen, dies war keine leichte Zeit für uns, es zerrte an den Nerven.“
[3] Ich habe mir den Oberschenkel gezerrt.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.046
Deutsch Wörterbuch