-lich
Suffix: Worttrennung:
-lich
Aussprache:
IPA [lɪç]
Bedeutungen:
[1] nachgestelltes Wortbildungselement, das von einem Substantiv ein Adjektiv ableitet
[2] nachgestelltes Wortbildungselement, das von einem Verb ein Adjektiv ableitet
[3] nachgestelltes Wortbildungselement, das von einem Adjektiv ein Adjektiv ableitet
[4] nachgestelltes Wortbildungselement, das von einem Zeitausdruck ein Adjektiv der Wiederholung ableitet
[5] nachgestelltes Wortbildungselement, das ein Adverb ableitet
Herkunft:
Dieses Kompositionselement bildet im Germanischen mit Adjektiven, Adverbien, Partikeln und persönlichen Substantiven Possessivkomposita im Sinne von ‘die Gestalt, die Beschaffenheit habend’
fast in allen Europäischen Sprachen anzutreffende Silbe, die erste und eigentliche Bedeutung war gleich
Beispiele:
[*] Die mengenmäßig bedeutendsten drei Suffixe der Adjektive sind, -ig, -lich und -isch.
[1] Die dörfliche Atmosphäre ist die, die zum Dorf und was man sich darunter vorstellt, passt.
[2] Das ist für mich unerklärlich, dieses Verhalten kann ich mir nicht erklären.
[2] Auf mich wirkt es sehr befremdlich, dieses Verhalten befremdet mich.
[2] Tauglich ist, was wirklich taugt und gebräuchlich, was wirklich gebraucht/verwendet wird.
[3] Das Meer schimmert grünlich, in einer Art Grün.
[4] Wenn stündlich kontrolliert wird, wird jede Stunde wieder kontrolliert.
[5] Das Adverb kürzlich stammt vom Adjektiv kurz.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.044
Deutsch Wörterbuch