Apophthegma
Substantiv, n:

Worttrennung:
Apo·ph·theg·ma, Plural 1: Apo·ph·theg·men, Plural 2: Apo·ph·theg·ma·ta
Aussprache:
IPA [apoˈftɛɡma]
Bedeutungen:
[1] Rhetorik: witziger, treffender Ausspruch, Sinnspruch
Herkunft:
altgriechisch ἀπόφθεγμα zu dem Verb ἀπο-φθέγγομαι „seine Meinung aussprechen“
Synonyme:
[1] Aphorismus, Sentenz, Sinnspruch
Beispiele:
[1] „Nach einigen punktierten Zeilen, welche die Lücke bezeichnen, liest man: ›Nichts ist trauriger auf dieser Welt, als ein Dummkopf zu sein …‹ Wars Jakob, der dieses Apophthegma über seine Lippen brachte, oder war es sein Herr? Das könnte der Gegenstand einer langen und schwierigen Dissertation werden.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.027
Deutsch Wörterbuch