Bordbuch
Substantiv, n:

Worttrennung:
Bord·buch, Plural: Bord·bü·cher
Aussprache:
IPA [ˈbɔʁtˌbuːx]
Bedeutungen:
[1] Nautik: Tagebuch, in dem die Ereignisse während einer Fahrt aufgezeichnet werden
Herkunft:
[1] Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Bord und Buch
Beispiele:
[1] „Glücklicherweise lieferten Forschungen, die ich mehrere Jahre lang betrieben hatte, reichlich Belege für die Authentizität von Durands Bordbuch.“
[1] „Ich hatte keinen Zugang zum Bordbuch gehabt und verstand den Hintergrund dieser Frage daher nicht.“
[1] „Was es für einen Seemann bedeutete, das Festland weit hinter sich zu lassen und ins Unbekannte zu segeln, zeigen die Notizen, die Christoph Kolumbus in sein Bordbuch geschrieben hat.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.040
Deutsch Wörterbuch