Ehrerbietung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ehr·er·bie·tung, Plural: Ehr·er·bie·tun·gen
Aussprache:
IPA [ˈeːɐ̯ʔɛɐ̯ˌbiːtʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Haltung/Handlung, jemandem oder etwas Ehre zu erweisen
Herkunft:
Ehrerbietung tritt im 15. Jahrhundert im Frühneuhochdeutschen in Erscheinung; mittelniederdeutsche Form ērerbēdinge; es ist nicht ausgeführt, ob die frühneuhochdeutsche Form aus dem Mittelniederdeutschen übernommen wurde.
Zusammenrückung der Wortgruppe (jemandem) Ehre erbieten und Ableitung mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung
Synonyme:
[1] Ehrerweisung, Tribut
Beispiele:
[1] „Mit Ehrerbietung gehen auch wir vorüber an diesen Buden mit Schriften und Papier.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch