Gehöft
Substantiv, n:

Worttrennung:
Ge·höft, Plural: Ge·höf·te
Aussprache:
IPA [ɡəˈhœft], auch: [ɡəˈhøːft]
Bedeutungen:
[1] alte Bezeichnung für Bauernhof
Herkunft:
Kollektivbildung zu Hof; frühneuhochdeutsch gehofte, später dann Gehöfte, Gehöfde
Synonyme:
[1] Bauernhof
Beispiele:
[1] Zum Gehöft gehören mehrere Häuser.
[1] „Er hatte keinen Blick mehr für die Gehöfte zu beiden Seiten der Dorfstraße, für die mit Stroh gedeckten Stallungen, die Lindenbäume, die in unregelmäßigen Abständen den Weg säumten.“
[1] „Sie waren Ackerbauern und Viehzüchter, die verstreut auf Gehöften oder in kleinen Dörfern wohnten.“
[1] „Vom Westen her mischen sich ins letzte Tageslicht schon die Fackeln der Nacht: Gehöfte oder ganze Dörfer, die im Feuersturm versinken.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch