Hasardeur
Substantiv, m:

Worttrennung:
Ha·sar·deur, Plural: Ha·sar·deu·re
Aussprache:
IPA [hazaʁˈdøːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] jemand, der leichtsinnig ein hohes Risiko eingeht
Herkunft:
Nach Wolfgang Pfeifer handelt es sich bei Hasardeur um eine Neubildung um 1925 zum Verb hasardieren beziehungsweise zum französischen Verb hasarder
Laut Duden ist Hasardeur eine Entlehnung aus dem gleichbedeutenden französischen Substantiv hasardeur
Synonyme:
[1] Abenteurer, Draufgänger, Glücksspieler, Waghals, leichtsinnige Person; verantwortungslose Person
Beispiele:
[1] Er führt sich wie ein Hasardeur auf.
[1] „Geheimdienstveteranen des Kalten Krieges sind dabei, die den neuen Präsidenten für einen Hasardeur halten.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch