Kutte
Substantiv, f:

Worttrennung:
Kut·te, Plural: Kut·ten
Aussprache:
IPA [ˈkʊtə]
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich: von Mönchen getragenes, langes und weites Gewand, eigentlich: Habit
[2] ärmellose Jeansjacke mit Aufnähern, die bevorzugt in der Metal-Szene getragen wird
Herkunft:
von mittelhochdeutsch „kutte“, das auf mittellateinisch cotta „Mönchsgewand“ zurückgeht, das selbst wiederum aus dem Germanischen übernommen wurde
Beispiele:
[1] „Die originalen Kutten waren natürlich aus Wolle, aber das ist teuer.“
[2] „Das Buch Kumpels in Kutten zeigt Heavy Metal im Ruhrgebiet.“
[2] Er hatte eine Harley, war Rocker und trug Kutte über der Jacke.
[2] Die Kutte als Accessoir der Biker kommt wie so Vieles aus den USA, hier aus der Hippy-Kultur.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.013
Deutsch Wörterbuch