Luke
Substantiv, f:

Worttrennung:
Lu·ke, Plural: Lu·ken
Aussprache:
IPA [ˈluːkə]
Bedeutungen:
[1] eine klappbare Tür; eine verschließbare Öffnung
Herkunft:
im 16. Jahrhundert von mittelniederdeutsch luke übernommen
Synonyme:
[1] Einstieg, Klappe
Beispiele:
[1] Trotz meiner 230 Kilogramm Körpergewicht konnte ich mich durch die Luke ins Freie zwängen.
[1] Männer, verschließt die Luken!
[1] „Obwohl sie die Luken von innen sorgfältig gesäubert hatte, konnte sie das prächtige Farbspiel der Blätter nur durch einen milchig-rußigen Schleier hindurch ahnen.“
Übersetzungen: Deklinierte Form: Worttrennung:
Lu·ke
Aussprache:
IPA [ˈluːkə]
Grammatische Merkmale:
  • Variante für den Dativ Singular des Substantivs Luk
  • Nominativ Plural des Substantivs Luk
  • Genitiv Plural des Substantivs Luk
  • Akkusativ Plural des Substantivs Luk



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.030
Deutsch Wörterbuch