Makulatur
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ma·ku·la·tur, Plural: Ma·ku·la·tu·ren
Aussprache:
IPA [makulaˈtuːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] schadhafte Druckbogen oder unbrauchbar gewordene Druckerzeugnisse
[2] Altpapier, Abfall in der Papierindustrie
[3] umgangssprachlich: Unsinn
Herkunft:
aus mittellateinisch maculatura „beflecktes, schadhaftes Stück“
Synonyme:
[2] Altpapier
[3] Unsinn, dummes Zeug
Beispiele:
[1] Wir wollen alle eine fehlerfreie Produktion grafischer Drucksachen, aber Makulatur gibt es immer.
[2] Das Papier für die Auflage wird auf jeden Fall benötigt, daher kann man nur versuchen, die Makulatur zu verringern.
[3] Ich habe mir soviel Arbeit gemacht, aber jetzt ist alles Makulatur (d. h. es war alles vergebens).
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch