Muslima
Substantiv, f:

Worttrennung:
Mus·li·ma, Plural 1: Mus·li·mas, Plural 2: Mus·li·men
Aussprache:
IPA [mʊsˈliːma]
Bedeutungen:
[1] Islam, Religion: Anhängerin des islamischen Glaubens
Herkunft:
von gleichbedeutend und gleichlautend arabisch مسلمة‎ (weibliche Form von Muslim)
Synonyme:
[1] Muslimin (arabisch-deutsch), Moslemin (persisch-deutsch), Muslime (selten), historisch: Islamitin, Mohammedanerin (veraltet)
Gegenwörter:
[1] Nichtmuslima
Beispiele:
[1] Abdel-Razzak heiratete dann eine deutsche Muslima. (eine muslimische Deutsche)
[1] „Die Max-Overalls waren nicht nur warm, es wirkte, als spielten sie eine ähnliche Rolle wie die Burka bei strenggläubigen Muslimas.“
[1] „Wenn ich es nun geschafft haben sollte, Sie emotional aufzuwärmen, können Sie vielleicht verstehen, was für eine Muslima das Wort Bayram bedeutet.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch