Stemmeisen
Substantiv, n:

Worttrennung:
Stemm·ei·sen, Plural: Stemm·ei·sen
Aussprache:
IPA [ˈʃtɛmˌʔaɪ̯zn̩]
Bedeutungen:
[1] Handwerkszeug: zum Trennen oder Abbrechen von Werkstoff
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs stemmen und dem Substantiv Eisen
Synonyme:
[1] Beitel, Lochbeitel, Stemmmeißel
Beispiele:
[1] Mit einem Stemmeisen kann man gut arbeiten, wenn es scharf ist.
[1] „Er ließ das Stemmeisen nicht los, ich ließ die Hand nicht sinken.“
[1] „Dann hämmerte er mit dem Stemmeisen dagegen.“
[1] „Der Zaun ist im Nu überstiegen, unter dem Hebeldruck des Stemmeisens springt die morsche Tür auf, die Hühner halten verschlafen still, rasch stopfe ich drei stattliche Exemplare in meinen Sack und verschwinde.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch