Verträglichkeit
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ver·träg·lich·keit, Plural: Ver·träg·lich·kei·ten
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈtʁɛːklɪçkaɪ̯t]
Bedeutungen:
[1] positive Wechselwirkung von Substanzen
[2] entgegenkommendes Verhalten
Herkunft:
Ableitung zu verträglich mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -keit
Gegenwörter:
[1] Inkompatibilität
[1, 2] Unverträglichkeit
Beispiele:
[1] „Viele Sprüche ranken sich um die Verträglichkeit alkoholischer Getränke, und alle sind, wie der Alkohol selbst, mit Vorsicht zu genießen.“
[2] Mit ihrer Verträglichkeit ist es ein Genuss, mit ihr zusammenzuarbeiten.
[2] „Was man dem Sachsen noch zuschreibt, ist seine Verträglichkeit, Gutmütigkeit, und im Witz auch: die sich überstürzende Zuvorkommenheit, eine Bescheidenheit, die bis zur Selbstverleugnung geht.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch