Vertrag
Substantiv, m:

Worttrennung:
Ver·trag, Plural: Ver·trä·ge
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈtʁaːk]
Bedeutungen:
[1] Recht: rechtlich bindende Vereinbarung zwischen mindestens zwei verschiedenen Partnern
Herkunft:
spätmittelhochdeutsch (mitteldeutsch) vertrac, Substantiv zum mittelhochdeutschen Verb sich vertragen, belegt seit dem 14. Jahrhundert.
Beispiele:
[1] Auch wenn wir Freunde sind, haben wir einen Vertrag aufgesetzt, als ich Peters Auto kaufte.
[1] „Daphne beklagte sich über ihren Vertrag und über die Nebenrechte.“
[1] „Bei Milch, Käse und Joghurt gibt es längerfristige Verträge, nur beim Streichfett verhandeln Molkereien und Handel ihre Kontrakte monatlich neu.“
[1] „Er wurde von Kapitän Johnston aufgenommen, unterschrieb den Vertrag und schloss sich uns am folgenden Tag in Seemannsplünnen an.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch