bombardieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
bom·bar·die·ren, Präteritum: bom·bar·dier·te, Partizip II: bom·bar·diert
Aussprache:
IPA [bɔmbaʁˈdiːʁən]
Bedeutungen:
[1] mit Bomben aus der Luft attackieren
[2] veraltet: mit schwerem Geschütz (Artillerie) attackieren
[3] übertragen: jemanden in Übermaß mit etwas bedrängen
[4] umgangssprachlich scherzhaft: jemanden mit Gegenständen (beispielsweise Papierkugeln) bewerfen
Beispiele:
[1] „Am Nachmittag des 25. Juni bombardierte die CIA den Exerzierplatz des größten Militärlagers in Guatemala-Stadt.“
[2] Der Feind griff im Morgengrauen aus dem Waldstück heraus an und bombardierte die Stadt etliche Stunden lang.
[3] Kaum hatte sie den Raum betreten, wurde sie mit Fragen bombardiert.
[3] „Kaum war ich angekommen, bombardierte ich ihn mit Fragen.“
[4] Die Zuschauer wurden vom Karnevalswagen aus mit Karamellen bombardiert.
[4] „Im Bruchteil von Sekunden, noch bevor ich reagieren konnte, warfen plötzlich alle Kinder Beeren nach mir und bombardierten mich damit.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.011
Deutsch Wörterbuch