implizite Derivation
Substantiv, f, Wortverbindung, adjektivische Deklination: Worttrennung:
im·pli·zi·te De·ri·va·ti·on , Plural: im·pli·zi·te De·ri·va·ti·o·nen
Aussprache:
IPA [ɪmpliˈt͡siːtə deʁivaˈt͡si̯oːn]
Bedeutungen:
[1] Linguistik, Sprachwissenschaft: Ableitung (Derivation) nur durch lautliche Veränderung des Wortes, ohne Ableitungsmorphem. Gelegentlich wird auch der Wortartwechsel, bei dem nur eine Flexionsendung weggelassen wird ("besuchen" → "Besuch"), als implizite Derivation verstanden.
Synonyme:
[1] implizite Ableitung
Gegenwörter:
[1] explizite Ableitung, Konversion
Beispiele:
[1] „Schuss“ ist mit seinem Vokalwechsel eine implizite Derivation aus dem Verb „schieß(en)“; ebenso „Kuss“ aus „küss(en)“. Fälle wie „besuchen“ → „Besuch“ werden in der Regel nicht als implizite Derivation, sondern als Konversion angesehen.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.025
Deutsch Wörterbuch