kiesig
Adjektiv:

Worttrennung:
kie·sig, Komparativ: kie·si·ger, Superlativ: am kie·sigs·ten
Aussprache:
IPA [ˈkiːzɪç], [ˈkiːzɪk]
Bedeutungen:
[1] mit Kieseln (Kieselsteinen) bedeckt
Herkunft:
Ableitung zum Substantiv Kies mit dem Suffix (Derivatem) -ig
Beispiele:
[1] Der Weg ist kiesig.
[1] Das kiesige Flussbett kann man klar erkennen.
[1] „An manchen Stellen war das Wasser so niedrig, daß das kiesige Flußbett um Vorschein kam.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch