mit einem Mal
Redewendung: Worttrennung:
mit ei·nem Mal
Aussprache:
IPA [mɪt ˌʔaɪ̯nəm ˈmaːl]
Bedeutungen:
[1] ganz unvermittelt und überraschend (und sich nicht erklären lassend)
Beispiele:
[1] Anton schien abgelenkt, so als ob mit einem Mal etwas anderes seine Aufmerksamkeit gefangengenommen hätte.
[1] „Oder es tut ſich hinter einem Haus mit einemmal unvermutet eine Weite auf, in der, groß und geräumig wie ſie iſt, Häuſer und Bäume und Baumgruppen mit Verſchwendung verteilt ſind, ſo daß man dieſer Ebene, deren Wege ſo endlos ſind, keinen Namen zu geben wagt.“
[1] „Ihm war als wären alle seine Kräfte mit einemmal zurückgekehrt, um einen Vorgeschmack der Freiheit zu gewinnen, trat er gleich auf eine Treppenstufe und verabschiedete sich von dort aus von seinen Begleitern, die sich zu ihm herabbeugten.“
[1] „Mit einem Mal haben Sie keine Zeit.“
[1] „Mit einem Mal tauchten im Bazar, in den Cafés und Herbergen, auf allen Gassen und öffentlichen Plätzen ortsfremde, aber dennoch zutunliche Armenier auf, mischten sich in die Unterhaltungen, kiebitzten beim Karten- und Beinspiel, schlichen sich sogar in die Familien ein, woselbst sie besonders tief über die unerträglichen Zustände und die wachsende Bedrückung seufzten.“
[1] „Daß dann mit einem Mal die Gescheiten die Dummen sind, überführt die Vernunft ihrer eigenen Unvernunft.“
[1] „Das Kind sprach in hohen, erstaunten Tönen, gegen die Marie mit einem Mal sich wie ein Alt ausnahm.“
[1] „Und dann war Grenouille verschwunden, mit einem Mal weg, weggeschluckt von der Dunkelheit.“
[1] „Und da sie, befangen durch seine Gegenwart, den Grund nicht nennen konnte, warum sie mit einem Mal lässig geworden war, schwieg sie.“
[1] „Aus dem Kopfbrand war mit einem Mal Migräne geworden, er konnte kaum mehr die Augen offenhalten, das Licht bohrte sich in sein Gehirn, und so sagte er zu Frenkel nur, er solle für ihn ein Taxi bestellen.“
[1] „Die Tauben, die überall herumtippelten und -pickten, flogen mit einem Mal nach irgendeinem kurzen, knalligen Geräusch von irgendwoher in einem wild flatternden Schwarm hoch, kamen kurz darauf wieder im Schwarm zurück, ließen sich nieder, zerstreuten sich.“
[1] „Ida war mit einem Mal bereit, ihren unsinnigen Streit endlich beizulegen, eine Versöhnung, das wäre gerade das Richtige jetzt.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.007
Deutsch Wörterbuch