norddeutsch
Adjektiv:

Worttrennung:
nord·deutsch, Komparativ: nord·deut·scher, Superlativ: am nord·deut·sches·ten
Aussprache:
IPA [ˈnɔʁtˌdɔɪ̯t͡ʃ]
Bedeutungen:
[1] Steigerung selten: die Landschaft, die Sprache oder die Kultur Norddeutschlands betreffend
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Substantiv Nord und dem Adjektiv deutsch
Gegenwörter:
[1] süddeutsch; ostdeutsch, westdeutsch
Beispiele:
[1] Die norddeutschen Landschaften liebe ich sehr.
[1] „Eine norddeutschere Strecke als die Marschbahn kann es nicht geben. Es ist die Weite mit dem ständigen Bewusstsein der Nähe des Meeres, die ihren besonderen Reiz ausmacht.“
[1] „Um die norddeutsche Tiefebene aber machten die schönen Dinge der damaligen Zeit einen großen Bogen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch