schlingen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
schlin·gen, Präteritum: schlang, Partizip II: ge·schlun·gen
Aussprache:
IPA [ˈʃlɪŋən]
Bedeutungen:
[1] transitiv: sich sehr fest um etwas wickeln
[2] intransitiv, umgangssprachlich: schnell essen und ohne viel zu kauen, herunterschlucken
Herkunft:
[1] althochdeutsch „slingan“, mittelhochdeutsch „slingen“ „sich winden, kriechen“
[2] althochdeutsch „(far)slintan“, mittelhochdeutsch „(ver)slinden“ „verschlingen“
Beispiele:
[1] Die Pflanze schlingt sich um die Laterne.
[2] Schling dein Essen doch nicht so in dich hinein!
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.020
Deutsch Wörterbuch