sichtbar
Adjektiv:

Worttrennung:
sicht·bar, Komparativ: sicht·ba·rer, Superlativ: am sicht·bars·ten
Aussprache:
IPA [ˈzɪçtbaːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] dem Sehen zugänglich, mit den Augen wahrnehmbar
Herkunft:
etymologisch: belegt seit dem 16. Jahrhundert
strukturell: Ableitung von Sicht mit dem Ableitungsmorphem -bar
Gegenwörter:
[1] unsichtbar
Beispiele:
[1] Milben sind so klein, dass sie für das menschliche Auge nicht sichtbar sind.
[1] „Die Beobachtungen unterstützen die Theorie, wonach der Großteil des Universums aus unsichtbarer dunkler Materie besteht, die durch Beobachtung ihrer Gravitationskraft auf sichtbare Materie entdeckt wurde.“
[1] „Was in den zurückliegenden schönen Herbstwochen dazu führte, dass China in Xianyang seinen sichtbarsten Arbeiterausstand seit Jahren erlebte.“
[1] „Und zwar immer dann, wenn Experten und Medien auf die sichtbarsten Schwächen der Berufsausbildung hinweisen: Zum Beispiel fehlende Lehrstellen in Ballungsgebieten und fehlende Bewerber im Osten.“
[1] „Die sichtbare Verwüstung schließe die Opfer der radioaktiven Verstrahlung nicht ein.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.009
Deutsch Wörterbuch