staken
Verb:

Worttrennung:
sta·ken, Präteritum: stak·te, Partizip II: ge·stakt
Aussprache:
IPA [ˈʃtaːkn̩]
Bedeutungen:
[1] ungelenk gehen
[2] ein Boot auf dem Wasser bewegen, indem man es mithilfe einer langen Stocherstange/Stake (Stakholz) vom Grund eines flachen Gewässers abstößt
[3] mit einer Heugabel in etwas hineinstechen, z.B. in einen Heuhaufen
Herkunft:
im 17. Jahrhundert von mittelniederdeutsch stāken entlehnt
Synonyme:
[1] staksen
Gegenwörter:
[2] paddeln, rudern, segeln
Beispiele:
[1] Sie beobachteten die Storche, die durch das seichte Wasser stakten.
[2] Geschickt stakte er das Boot gegen den Strom.
[2] „Afrikaner stakten ursprünglich in wackeligen Einbäumen an Mangrovenküsten umher.“
[3] Er stakte in mit seiner Heugabel in den Strohhaufen und beförderte das Stroh auf den Wagen.
Konjugierte Form: Worttrennung:
sta·ken
Aussprache:
IPA [ˈʃtaːkn̩]
Grammatische Merkmale:
  • 1. Person Plural Indikativ Präteritum Aktiv des Verbs stecken
  • 3. Person Plural Indikativ Präteritum Aktiv des Verbs stecken



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch