untergeben
Adjektiv:

Worttrennung:
un·ter·ge·ben, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ʊntɐˈɡeːbn̩]
Bedeutungen:
[1] jemandem untergeben sein: jemanden zum Vorgesetzten haben
Herkunft:
vom veralteten Verb untergeben „unter Aufsicht stellen“, althochdeutsch untargeban „unterwerfen, unterstellen“
Synonyme:
[1] subaltern
Beispiele:
[1] Sklaven sind ihren Herren untergeben.
[1] Eine veraltete Grußformel lautete: Mit untergebensten Grüßen…
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.014
Deutsch Wörterbuch