Erinnerungsvermögen
Substantiv, n:

Worttrennung:
Er·in·ne·rungs·ver·mö·gen, kein Plural
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈʔɪnəʁʊŋsfɛɐ̯ˌmøːɡn̩]
Bedeutungen:
[1] Fähigkeit, sich an Erlebnisse und Sinneseindrücke zu erinnern
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Erinnerung und Vermögen mit dem Fugenelement -s
Synonyme:
[1] Gedächtnis, Mneme
Beispiele:
[1] Nach dem schweren Unfall dauerte es eine gewisse Zeit, bis sein Erinnerungsvermögen zurückkam.
[1] „Erst als wir unser Abteil im Zug gefunden hatten, setzt mein Erinnerungsvermögen wieder ein.“
[1] „Der Witz macht sich über das männliche Erinnerungsvermögen her.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch