Faschist
Substantiv, m:

Worttrennung:
Fa·schist, Plural: Fa·schis·ten
Aussprache:
IPA [faˈʃɪst]
Bedeutungen:
[1] Anhänger der faschistischen Ideologie
Herkunft:
im 20. Jahrhundert von gleichbedeutend italienisch fascista entlehnt
Synonyme:
[1] umgangssprachlich, abwertend: Fascho
Gegenwörter:
[1] Antifaschist
Beispiele:
[1] „Die ländlichen Faschisten verstanden sich als progressive Kader-Bewegung und wandten sich entschieden gegen Ansätze der Entwicklung zu einer Volkspartei, was nach dem Marsch auf Rom zu Spannungen mit Mussolini führte.“
[1] „Die Polizei des Altertums ist durch die Wachsfiguren eines Caesaren und zweier Liktoren und durch einige Fascesbündel dargestellt, was herzlich albern ist, wenn es nicht eine Huldigung für die modernen Faschisten bedeuten soll.“
[1] „Die Faschisten sind die erklärten Volksfeinde, verkörpern das Böse in der Welt und tragen die Kollektivschuld für die Verbrechen im Zweiten Weltkrieg.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch