galloromanisch
Adjektiv:

Worttrennung:
gal·lo·ro·ma·nisch, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ɡaloʁoˈmaːnɪʃ]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: den romanischen Sprachen angehörend, die auf dem Gebiet des ehemaligen Galliens entstanden sind
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem gebundenen Lexem gallo- (von gallisch) und dem Adjektiv romanisch
Beispiele:
[1] Das Katalanische ist von seinem Ursprung her eine galloromanische Sprache.
[1] „Südlich davon entstand aber zunächst, wohl drei Jahrhunderte lang, ein großes bis ungefähr zur Loire gehendes zweisprachiges Gebiet: nebeneinander also galloromanisch und fränkisch.“

Galloromanisch
Substantiv, n:

Worttrennung:
Gal·lo·ro·ma·nisch, kein Plural
Bedeutungen:
[1] die in Gallien aus dem Vulgärlatein entstandene galloromanische Sprache, aus der das Altprovenzalisch und das Altfranzösisch entstand
Beispiele:
[1] Es besteht kein Zweifel darüber, dass im Galloromanischen die Endung der 3. Person Plural Präsens -iunt durch -unt ersetzt wurde.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.009
Deutsch Wörterbuch