Geburtstagsparty
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ge·burts·tags·par·ty, Plural: Ge·burts·tags·par·tys
Aussprache:
IPA [ɡəˈbuːɐ̯t͡staːksˌpaːɐ̯ti], [ɡəˈbʊʁt͡staːksˌpaːɐ̯ti]
Bedeutungen:
[1] ein Fest, eine Party, um einen Geburtstag zu feiern
Herkunft:
Determinativkompositum aus Geburtstag, Fugenelement -s und Party
Synonyme:
[1] Geburtstagsfeier
Beispiele:
[1] „Im Schwimmbad quasselte Renate drei Typen an, Jochen und Henry und Dirk, die sie alle zu ihrer Geburtstagsparty einlud.“
[1] „Der türkische Unternehmer lud mich derweil zu einer Geburtstagsparty ein.“
[1] „Zum Glück war sie diesmal so schlau gewesen, ein riesiges, leerstehendes Lagerhaus in der Nähe des Hauptbahnhofs zu mieten statt den kleinen Gemeindesaal, den sie letztes Jahr für eine Geburtstagsparty organisiert hatte.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch