knausern
Verb:

Flexion

Worttrennung:
knau·sern, Präteritum: knau·ser·te, Partizip II: ge·knau·sert
Aussprache:
IPA [ˈknaʊ̯zɐn]
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich, abwertend: mit etwas übertrieben sparsam sein
Herkunft:
[1] von Knauser abgeleitet, seit dem 18. Jahrhundert bezeugt
Synonyme:
[1] geizen, knausrig sein, knapsen, knickrig sein, knickern, nichts rausrücken
Beispiele:
[1] Karls Vater knauserte beim Taschengeld.
[1] Wenn der Verein beim Umzug einen guten Eindruck machen will, sollte er mit dem Material nicht knausern.
[1] Normalerweise knauserten die Eltern nicht, aber das neue Auto musste zuerst abbezahlt werden.
Übersetzungen:
  • russisch: [1] жадничать, скупиться



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.032
Deutsch Wörterbuch