Schlich
Substantiv, m:

Worttrennung:
Schlich, Plural: Schli·che
Aussprache:
IPA [ʃlɪç]
Bedeutungen:
[1] eine bestimmte Art, listig zu handeln, oft zu Lasten eines Opfers
[2] veraltet: feinkörniges Erz
Herkunft:
von schleichen
Beispiele:
[1] „kleiner Mann, hab' acht / was man mit dir macht / laß' dein Hirn nicht rosten / denn du kennst den Schlich / geht es um die Kosten / braucht man sicher dich / […]“
Redewendungen:
[1] jemandem auf die Schliche kommen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.040
Deutsch Wörterbuch