Schnorrer
Substantiv, m:

Worttrennung:
Schnor·rer, Plural: Schnor·rer
Aussprache:
IPA [ˈʃnɔʁɐ]
Bedeutungen:
[1] abwertend: (männliche) Person, die wiederholt um Gefälligkeiten (zum Beispiel Zigaretten oder Snacks) bittet, ohne die Absicht eine Gegenleistung zu erbringen
Herkunft:
Ableitung vom Stamm des Verbs schnorren mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er
Das Wort ist seit dem 18. Jahrhundert belegt.
Beispiele:
[1] „Er war empört gewesen, daß der Bankier Roest ihn als Schnorrer und Nebbich empfangen hatte, aber er sah bald, daß er in dieser Stadt, die in einem Millionentaumel lebte, wirklich ein Nebbich war.“
[1] Er hatte nicht viel für Schnorrer übrig, aber ihm gefiel es, wenn jemand sein Talent in der Öffentlichkeit präsentierte, und er fand, dass eine kleine Gage gerechtfertigt war.
[1] „Die Schnorrer, das heißt die Bettler, die auf Kosten reicher Gönner lebten, waren fester Bestandteil des durch die jüdische Religion geprägten Selbstverständnisses.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.026
Deutsch Wörterbuch