Sezessionskrieg
Substantiv, m:

Worttrennung:
Se·zes·si·ons·krieg, Plural: Se·zes·si·ons·krie·ge
Aussprache:
IPA [zet͡sɛˈsi̯oːnsˌkʁiːk]
Bedeutungen:
[1] Geschichte: kriegerische Auseinandersetzung zwischen den Nordstaaten und den Südstaaten in Nordamerika (1861 bis 1865)
[2] Bürgerkrieg, der aufgrund der Bestrebung eines Landesteils zur Abspaltung (Sezession) und damit zur Erlangung der Unabhängigkeit geführt wird
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Sezession und Krieg mit dem Fugenelement -s
Synonyme:
[1] Amerikanischer Bürgerkrieg
Beispiele:
[1] Nach dem Sezessionskrieg wurde die Sklaverei in den USA abgeschafft.
[2] „Der Sezessionskrieg im Südsudan war der bewaffnete Kampf um die Autonomie bzw. Unabhängigkeit der sudanesischen Region Südsudan.“
[2] „Im Sudan kostet ein jahrzehntelanger Bürgerkrieg bis 2004 zwei Millionen Menschen das Leben, der vergebliche Sezessionskrieg Biafras von Nigeria Ende der 1960er Jahre fordert fast ebenso viele Tote, dem Völkermord der Hutu an den Tutsi in Ruanda 1994 fallen mindestens 800000 Menschen zum Opfer.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.013
Deutsch Wörterbuch