Streckbank
Substantiv, f:

Worttrennung:
Streck·bank, Plural: Streck·bän·ke
Aussprache:
IPA [ˈʃtʁɛkˌbaŋk]
Bedeutungen:
[1] Folterinstrument, mit dem eine große Zugspannung auf die Gliedmaßen des Opfers erzeugt wird
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs strecken und dem Substantiv Bank
Synonyme:
[1] Folterbank
Beispiele:
[1] Die Folter auf der Streckbank gehörte zur hochnotpeinlichen Befragung.
[1] „Sie besaßen kein einziges Folterinstrument, keine Streckbank, nicht einmal ein Kabel, das diesen Namen verdient hätte.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch