Temporalsatz
Substantiv, m:

Worttrennung:
Tem·po·ral·satz, Plural: Tem·po·ral·sät·ze
Aussprache:
IPA [tɛmpoˈʁaːlˌzat͡s]
Bedeutungen:
[1] Linguistik, speziell Syntax: Gliedsatz, speziell Adverbialsatz, der eine Zeitangabe macht
Herkunft:
Determinativkompositum aus temporal und Satz
Synonyme:
[1] Zeitsatz
Gegenwörter:
[1] Finalsatz, Lokalsatz, Modalsatz, Kausalsatz, Konzessivsatz, Konsekutivsatz, Konditionalsatz, Adversativsatz
Beispiele:
[1] In dem Satz „Es geschah, als es dunkel wurde“ ist der Gliedsatz „als es dunkel wurde“ ein Temporalsatz; er macht eine Zeitangabe. Viele Temporalsätze werden mit „als“, „bevor“, „nachdem“, „während“ und ähnlichen Subjunktionen eingeleitet.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch