Zweidimensionalität
Substantiv, f:

Worttrennung:
Zwei·di·men·si·o·na·li·tät, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈt͡svaɪ̯dimɛnzi̯onaliˌtɛːt]
Bedeutungen:
[1] Eigenschaft, zwei Dimensionen zu haben (Höhe und Breite in einer Ebene)
Herkunft:
Ableitung (Suffigierung) vom Adjektiv zweidimensional mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ität
Gegenwörter:
[1] Eindimensionalität, Dreidimensionalität, Multidimensionalität
Beispiele:
[1] „Der dreidimensionale Gegenstand schließt zwar die Zweidimensionalität ein, weil die Relationen aller Punkte im Hinblick auf die Höhe und Breite gleich sind wie auf dem Bild. Und doch ist der Gegenstand noch in einer weiteren Dimension ausgedehnt, auf die sich nicht schließen lässt, wenn man ausschließlich das Realitätsmodell eines Fotos voraussetzen würde.“
[1] „Die Grundvoraussetzung für das Arbeiten mit Karten ist die Orientierung und Einordnung der eigenen Person in die Umwelt und die Übertragung dieser Gegebenheiten in die Zweidimensionalität einer Karte.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.036
Deutsch Wörterbuch