Zweitsprache
Substantiv, f:

Worttrennung:
Zweit·spra·che, Plural: Zweit·spra·chen
Aussprache:
IPA [ˈt͡svaɪ̯tˌʃpʁaːxə]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: Sprache, die man nach der Muttersprache, seiner Erstsprache, lernt
Herkunft:
Determinativkompositum aus zweit und Sprache
Synonyme:
[1] L2
Gegenwörter:
[1] Drittsprache, Erstsprache, Muttersprache
Beispiele:
[1] Meine Zweitsprache war Latein.
[1] „Mit »Zweitsprache« (L2) ist die Verkehrssprache in der außerfamiliären Umgebung, die nicht der Erstsprache entspricht, gemeint.“
[1] „Sie ähnelten immer mehr denjenigen, für die Italienisch eine Zweitsprache war, auch immer mehr den Kanadiern.“
[1] „Bereits in den ersten nachchristlichen Jahrhunderten siedelten viele Juden in der römischen Provinz Germania Inferior, im heutigen Rheinland. Sie sprachen Lateinisch, behielten aber das Hebräische als Zweitsprache bei, vor allem zu religiösen Zwecken.“
[1] „Man kann auch studieren, was passiert, wenn eine ganze Volksgruppe eine Zweitsprache annimmt, wie etwa im Elsaß.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.013
Deutsch Wörterbuch