aufladen
Verb, unregelmäßig:

Worttrennung:
auf·la·den, Präteritum: lud auf, Partizip II: auf·ge·la·den
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯fˌlaːdn̩]
Bedeutungen:
[1] etwas auf etwas – meist ein Fahrzeug – bringen, heben oder laden
[2] übertragen: jemandem als Pflicht/Last zuteilen
[3] Technik: etwas mit elektrischer Energie versehen
Gegenwörter:
[1, 3] entladen
[2] [[entlasten]
Beispiele:
[1] Er lud alles auf seinen Wagen auf und zog los.
[2] Lass dir doch nicht die ganze Korrekturarbeit aufladen!
[3] Batterien, die jeder nach Gebrauch aufladen kann, werden auch als Akkus bezeichnet.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.023
Deutsch Wörterbuch