ausspionieren
Verb:

Worttrennung:
aus·spi·o·nie·ren, Präteritum: spi·o·nier·te aus, Partizip II: aus·spi·o·niert
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯sʃpi̯oˌniːʁən]
Bedeutungen:
[1] transitiv: etwas unentdeckt durch heimliches Nachforschen in Erfahrung bringen
[2] transitiv: über eine Person durch heimliches Nachforschen etwas (Geheimes) in Erfahrung bringen, so dass der Betroffene es selbst nicht bemerkt
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Verbs spionieren mit dem Präfix aus-
Beispiele:
[2] Die inoffiziellen Mitarbeiter der Stasi haben ihre Nachbarn und Kollegen ausspioniert.
[2] Aus den Dokumenten geht weiterhin hervor, dass die US-Regierung illegale Drogenexperimente an ahnungslosen Opfern vorgenommen hat sowie Vietnam-Veteranen und Journalisten ausspionieren ließ.
[2] Vielmehr wird Wolf vorgeworfen, eigene Mitarbeiter nicht nur während der Arbeitszeit, sondern auch in der Freizeit mit Hilfe von Detektiven ausspioniert zu haben.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.013
Deutsch Wörterbuch