drängen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
drän·gen, Präteritum: dräng·te, Partizip II: ge·drängt
Aussprache:
IPA [ˈdʁɛŋən]
Bedeutungen:
[1] jemanden an einen Ort bewegen, ohne dass er es will
[2] jemanden zu einer Handlung bewegen, die er nicht ausführen möchte
[3] Handlungsdruck erzeugen
Beispiele:
[1] Mit aller Kraft versuchen die Viehtreiber das Kälbchen in die Ecke des Gatters zu drängen.
[2] Die Parteigenossen haben ihn zur Aufgabe seiner Kandidatur gedrängt.
[3] Die Frage, wo all dieses Plastik nach der Verwendung landet, ist drängend und doch immer noch genauso ungelöst wie damals.
Redewendungen:
auf etwas drängen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch